Nachfolger des Internet Explorer

Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Benjamin Heim

Spartan soll den Internet Explorer (IE) nicht ersetzen, sondern zusätzlich erscheinen. Er soll sich optisch an Firefox oder Google-Chrome orientieren und auch Erweiterungen unterstützen. In den Grundzügen hat Spartan dieselbe Codebasis wie der Internet-Explorer, er nutze mit Chakra dieselbe JavaScript-Engine und mit Trident dieselbe Engine zum Seitenaufbau. Trident existiere jedoch in zwei Abspaltungen, eine davon sei die Basis für den neuen Browser. Spartan sei nicht die Projektbezeichnung für den IE 12.

Die Geschichte des Internet-Explorer

Der Internet Explorer erschien im August 1995. Der Internet Explorer wurde, ähnlich dem Netscape Navigator, aus dem NCSA Mosaic weiterentwickelt, einem Browser der ersten Generation, der ursprünglich am National Center for Supercomputing Applications programmiert wurde. Microsoft entwickelte die erste Version aufbauend auf einem Lizenzvertrag der Firma Spyglass. Im Rahmen einer Vereinbarung wurden Spyglass eine quartalsmäßige Gebühr sowie ein Prozent der Einnahmen versprochen. Inzwischen gibt es bereits 11 Versionen des Internet-Explorers.

Microsoft Spartan: Mix aus Chrome und Firefox

Am rechten Rand der URL-Zeile hält der Favoriten-Stern Einzug und befindet sich damit an der gleichen Stelle wie im Firefox. Rechts daneben bringt Spartan einen Lesemodus mit, der ähnlich wie Apples Safari den Text einer Webseite hervorhebt. Über die zwei Icons daneben lassen sich Webseiten entweder per E-Mail oder über soziale Netzwerke teilen. Der Spartan-Browser hat keinen Fensterrahmen und bietet somit so viel Platz wie möglich für Webseiten. Laut Neowin reagiert die Oberfläche jederzeit extrem schnell.

Zwischenergebnis

Über die Gründe für einen zweiten Browser kann auch Foley nur spekulieren. Der Internet-Explorer hat keinen guten Ruf, gilt als Ressourcenfresser, ist unsicher und langsam. Microsoft hatte schon im Sommer in Erwägung gezogen, den IE umzubenennen, doch davon wohl wieder Abstand genommen. Neuigkeiten zu dieser Absicht gab es keine mehr. Möglicherweise versucht der Windows-Entwickler mit Spartan einen Browser-Neustart. Ob es auch Versionen für andere Betriebssysteme wie Android geben wird, weiß Mary Jo Foley nicht.

Benjamin Heim
Folgt mir

Benjamin Heim

Inhaber bei IT-Heim e.K
Ich bin Gründer und Inhaber von IT-Heim. Ich habe meine Firma am 15.01.2015 gegründet.
Benjamin Heim
Folgt mir

Letzte Artikel von Benjamin Heim (Alle anzeigen)

  • Newsletter

  • Neueste Beiträge

  • Kategorien

  • Unsere Facebook Seite

  • Schlagwörter

  • Schreiben Sie Ihren Kommentar über diesen Beitrag!


    * Pflichtfelder!



    Ich weiß zwar noch nicht wie der neue Microssoft internet Internet Explorer aussehen wird, aber ich bleibe bei Firefox denke ich damit bin ich zu 100 % zufrieden.

    Ich hoffe auch für die wo in benutzen werden das es nicht so ein reinfall wie der Microssoft internet Explorer ist.

    IT-Dienstleistungen

    Hier finden Sie eine Übersicht über unsere vielfältigen IT-Dienstleistungen.



    Zu den IT-Dienstleistungen

    Nehmen Sie Kontakt auf

    Gerne beraten wir Sie persönlich - maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse mit Ihren Anforderungen und Wünschen. Bitte sprechen Sie uns an.

    Nehmen Sie Kontakt auf

    SO FINDEN SIE UNS:


    IT-Heim e.K.
    Im Kleinfeldele 16
    77974 Meißenheim

    Öffnungszeiten:


    Montag - Freitag: 8:00-16:00 Uhr

    MELDEN SIE SICH BEI UNS:


    Tel.: 07824 6646627
    Mobil: 0173 164 8468
    info@it-heim.de

    Datenschutzerklärung · Impressum · Sitemap ·

    IT-Heim e.K.